Schliessen

Partner

Schliessen

Impressum


Inhalt und Redaktion

TearFund Schweiz

Konzept und Design
fortissimo : think visual AG

Programmierung und Hosting
Lauper Computing

Rechtliche Hinweise
Geschäftsbedingungen, Datenschutzbestimmungen und Haftungsausschluss

Schliessen

Kontakt

TearFund Schweiz
Josefstrasse 34
8005 Zürich


Tel.: 044 447 44 00
info(at)tearfund.ch


Spenden-Postkonto: 80-43143-0
IBAN: CH49 0900 0000 8004 3143 0
BIC: POFICHBEXXX

Nehmen Sie hier direkt Kontakt mit uns auf.

Schliessen

TearFund-Zertifizierungen

Wir danken Ihnen, wenn Sie TearFund eine Spende anvertrauen. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst und investieren ihren Beitrag wirkungsvoll in unserer Projektarbeit. Verschiedene Zertifikate geben Ihnen die Sicherheit, dass unser verantwortungsvoller Umgang mit Ihren Spenden auch extern überprüft wird.

Lesen Sie nach, wieso Sie uns Vertrauen können, wie und wo wir uns zertifizieren und warum uns die Zusammenarbeit mit anderen über Mitglied- und Partnerschaften so wichtig sind. Kurz zusammengefasst: Damit Sie sich sicher sein können, dass Ihr Geld für notleidende Menschen ohne Umwege dort ankommt, wie Sie es sich wünschen. Danke für Ihre Hilfe.

Jahresbericht

Syrien: Flüchtlinge

 

In Nordsyrien sind erneut Hunderttausende Menschen auf der Flucht. Durch türkische Militärschläge werden viele von ihnen zum wiederholten Mal vertrieben. Viele suchen innerhalb des Landes nach einem sicheren Ort, andere fliehen in den nahen Irak.

Die geflohenen Familien brauchen dringend Unterkünfte, Lebensmittel und medizinische Versorgung. TearFund hilft zusammen mit dem Hoffnungsnetz und der Integral Alliance in verschiedenen Regionen, die Not zu lindern.

 Lesen Sie mehr

Jahresbericht 2018

[ganz | heit | lich]


Ein Koffer steht verlassen im Menschengedränge der Bahnhofshalle. Je nachdem, was die Passanten darüber denken, wird er völlig ignoriert oder er löst eine totale Panik aus. Das Beispiel illustriert: Unser Denken bestimmt unser Handeln.

In unseren Projektländern ist das nicht anders. Wenn jemand im Glauben erzogen wurde: «Ich kann nichts» oder «Armut ist mein Schicksal», besteht wenig Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Person aus der Armutsspirale befreien wird.

Genau da setzt ganzheitliche Projektarbeit an: Als Christen bringen wir ein anderes Denken hinein: «Du bist wertvoll und fähig. Das Wenige, das Du hast, kannst Du vermehren. In der Gemeinschaft mit anderen können wir ganz viel verändern».

Wo ein Umdenken einsetzt, weg von der Mentalität der Armut hin zu einem Denken in Möglichkeiten, gedeiht der Glaube an echte Veränderung. Menschen ergreifen gemeinsam Initiativen, welche ganze Gesellschaften transformieren.

Ach ja, wenn wir schon dabei sind: Dieses Denken in Möglichkeiten gilt ja nicht nur für die anderen. Es darf ja auch uns als Organisation immer wieder auf eine gute Art herausfordern.

Lesen Sie mehr darüber im TearFund-Jahresbericht 2018.

[ganz | heit | lich]

Adjektiv, auf eine Ganzheit bezogen, einen grösseren Zusammenhang darstellend.

Mit dem vorliegenden Jahresbericht stellen wir unsere Arbeit in einen grösseren Zusammenhang. Wir erklären, was wir unter ganzheitlicher Hilfe verstehen, warum wir ein erfolgreiches Projekt nicht kopieren und wer weshalb die Schule schwänzt.

Die Dokumente zum Herunterladen

 

 

Der Jahresbericht 2018 auf Papier

Gerne können Sie unseren Jahresbericht unter Ressourcen in gedruckter Version bestellen.