Nacht ohne Dach: Grosse Gruppe von jugendlichen Nacht ohne Dach-Teilnehmenden lacht in die Kamera.in
Nacht ohne Dach

Obdachlos für eine Nacht

Was heisst es, ohne ein festes Dach über dem Kopf zu leben? Oder in einer aus Bauschutt gezimmerten Hütte zu wohnen, eng zusammengepfercht. Der Wind bläst durch die Ritzen und der Regen trommelt auf und durch das Blechdach. Vorstellen lässt sich das nur schwer. Aber erleben.

Nacht ohne Dach ...

… ist das Jugendprogramm von TearFund. Es gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, die Realität des Lebens als Slumkind ein Stück weit nachzuvollziehen. Organisiert werden die Nacht-ohne-Dach-Anlässe von Kirchgemeinden, Schulen, Vereinen etc. für Konfklassen, Jugendgruppen, Schulklassen oder andere Gruppen. TearFund liefert Praxistipps und kommt am Anlass für einen Input vorbei.

Mehr...

Das Ziel ...

... von Nacht ohne Dach ist die Sensibilisierung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen für die Nöte von Slum- und Strassenkindern. Gleichzeitig erhält die Gruppe eine Möglichkeit, sich persönlich zu engagieren und Spenden für ein Berufsbildungs-Projekt in Peru zu sammeln.

Nacht ohne Dach spricht Jugendliche im Alter von ca. 12 bis 16 Jahren an.

"Das findi na cool" - Bericht eines Teilnehmers

Wunderschöne Kirche. Feuerschale auf dem Vorplatz. Doch weder Teens noch ihre Kartonhütten in Sicht.

Die Teenies fanden wir zum Glück doch noch. Sie sassen drinnen und schauten sich einen Film zu den Mülldeponien in den Philippinen an. Danach klärten sie uns über den Verbleib der Kartonhäuser auf. Unter einem riesigen Baum mit Ästen, die bis zum Boden reichten, standen sie alle gut versteckt. Wie ein kleines Dorf. Es gab - von der kleinen Einzellhütte mit Dachluke bis zum grossen Kartonzelt für mehrere Teenies - alle Arten von Unterkünften. Auffallend war, dass für die Nacht auf "Mättelis" ganz verzichtet wurde. Ein Teilnehmer berichtet.

Erfolge im Slum

Bereits seit fünf Jahren erleben Teens in der Schweiz mit Nacht ohne Dach wie es ist, in Armut zu leben. Gleichzeitig wurden über 100'000 CHF für Familien im Slum in Lima gesammelt. Dieser Einsatz blieb nicht ohne Auswirkung.

Durch die persönliche Entwicklung und dem verbesserten Selbstwert der Kinder, veränderte sich auch das Zusammenleben. Es entstanden viele gesunde Beziehungen zu Hause und unter Gleichaltrigen. Durch die sportlichen Aktivitäten verbesserte sich auch ihre Disziplin, ihre Freundschaften und die Solidarität untereinander. Aggressivität, Ängste und auffälliges Verhalten haben stark abgenommen.

Mehr über die Erfolge erfahren Sie hier.

Kontakt

Sie möchten mehr Informationen oder sogar selbst eine Nacht ohne Dach durchführen?

Sandra und Fiona freuen sich über Ihre Kontaktierung!

Schreiben Sie eine Mail an info(at)nachtohnedach.ch oder rufen Sie an unter Tel. 044 447 44 18.

Flyer Nacht ohne Dach

Website

Hier geht es zur Seite von Nacht ohne Dach: www.nachtohnedach.ch

Ja, das interessiert mich

  1. Adressangaben
  2. Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf