Einsätze im Ausland: Lachende Kinder spielen mit zwei erwachsenen Frauen.

Einsätze im Ausland

Wenn du gerne dein Leben mit andern teilst, dich interkultureller Austausch reizt, dich Einblicke in Projekte der Entwicklungszusammenarbeit interessieren und du bereit bist, mitzuhelfen wann und wo es passt, dann findest du hier die ersten wichtigen Schritte zu deinem Weg in ein Projekt von TearFund.

Überblick über die Einsatzmöglichkeiten:

Sprachliche Voraussetzungen: e = Englisch, s = Spanisch

LandBedarf für folgende BerufeEinsatzdauer
Peru, Huanuco Physiotherapie, Heilpädagogik, HandarbeitslehrerInnen, Handwerk, Landwirtschaft (Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung von Vorteil).sab 3 Monaten
Peru, Lima SportlehrerInnen, Theatermenschen, Einzel- und Gruppensportbegeisterte, MusikerInnen (Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nötig).sab 3 Monaten
Uganda, BusiaErfahrung Website/Design/Informatik/Texten, Kommunikation, Sozialarbeit, päd. Hintergrundeab 2 Monaten

 

 

Details und Voraussetzungen

 

Dein Profil 

Du bist mindestens 20 Jahre alt, engagierte(r) Christ(in) und sprichst gut Englisch oder Spanisch. Du bist flexibel und offen für fremde Kulturen und Lebensweisen.

 

Obligatorisches Orientierungstreffen

Vor der definitiven Entscheidung für einen Einsatz findet ein Orientierungstreffen statt. Deine Bewerbungsunterlagen gelten als Anmeldung für ein solches Treffen. Du kannst sie direkt hier von der Homepage herunterladen, ausfüllen und entweder per E-Mail zusenden oder ausgedruckt an unsere Postadresse zustellen. Wir werden dich kontaktieren um einen Termin für das Orientierungstreffen festzulegen.  E-Mail direkt an: christa.bauer@tearfund.ch Postanschrift: TearFund Schweiz, Christa Bauer, Josefstr. 34, 8005 Zürich

 

Der Weg ins Projekt

Nach dem Orientierungstreffen nimmst du selber mit dem Partner vor Ort Kontakt auf, um deinen Aufenthalt zu planen. TearFund steht dir jederzeit für Fragen zur Verfügung. Eine Ausreise ist in der Regel frühestens zwei Monate nach dem TearFund Orientierungstreffen möglich.

 

Kurzzeiter-Wochenende

Dieser Kurs für Kurzzeithelfer bereitet dich auf deinen Aufenthalt vor und ist deshalb obligatorisch! Der Wochenendkurs wird von der AEM (Arbeitsgemeinschaft der Evang. Missionen) durchgeführt. Hier kannst du den Flyer herunterladen.

 

Finanzen

Wer interkulturelle Erfahrung sammeln und Einblick in ein Projekt von TearFund erhalten will, kommt vollumfänglich für die Kosten auf. Diese schliessen mit ein: Flug, Visum, Reisen im Land, Kost und Logis (in den meisten Projekten), Impfungen, Versicherungen.

 

Versicherung

Im Falle von Krankheit, Unfall, Verlust oder Schaden an Leib und Seele oder Eigentum übernimmt TearFund keine Haftung. Du entscheidest selber über eine allfällige Reiseversicherung und über das Ausmass der Versicherungsdeckung.

 

 

Für einen Einsatz bewerben

Wenn du die Bewerbungsunterlagen einsendest, meldest du dich damit für ein obligatorisches Orientierungstreffen im TearFund-Büro an. Erst danach entscheidest du definitiv über den Einsatz.

 Bewerbungsunterlagen

 AEM-Vorbereitungskurs